Raiola verzichtet auf FIFA-Wahl

Aufmacherbild
 

Spielerberater Mino Raiola stellt sich nun doch nicht zur Wahl für das Amt des FIFA-Präsidenten auf. Der Italiener verzichtet zugunsten von Michael van Praag, dem Chef des niederländischen Verbandes. "Mit Van Praag haben wir jemanden mit einem besseren Netzwerk, mehr Geduld und mehr Geschicklichkeit", so Raiola. Fraglich ist, ob die verbliebenen fünf Herausforderer von Präsident Sepp Blatter bis zum Ende der Bewerbungsfrist am Donnerstag genügend Unterstützungserklärungen gesammelt haben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen