Red Bull setzt noch auf New York

Aufmacherbild

Red Bull hat keine Absichten, die Fußball-Filiale in New York zum Verkauf anzubieten. Der Getränke-Konzern erteilt Gerüchten der "Sports Illustrated" eine klare Absage. "In einer Zeit, in der das Interesse am Fußball und an der MLS in den USA weiter wächst, ist Red Bull mehr denn je von seinem Investment überzeugt und fühlt sich dem Klub und seinen Anhängern verpflichtet", heißt es in einer Presseaussendung. Unabhängig davon stehen die Zeichen bei Thierry Henry weiterhin auf Abschied.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen