Kamerun-Kapitän verlässt Sevilla

Aufmacherbild

Europa-League-Sieger FC Sevilla und Mittelfeldspieler Stephane Mbia gehen getrennte Wege Kameruns Teamkapitän wechselt ablösefrei zum türkischen Erstligisten Trabzonspor. Über die Vertragsdauer des 29-Jährigen werden keine Angaben gemacht. Mbia wurde 2013 von Premier-League-Klub Queens Park Rangers zu den Andalusiern verliehen. Im Sommer 2014 wechselte er endgültig ablösefrei zum Klub in die Primera Division. 2014 und 2015 gewann der Kameruner mit dem FC Sevilla die Europa League.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen