YB Bern trennen sich von Trainer

Aufmacherbild
 

Nach Urs Meier beim FC Zürich hat es nun mit Uli Forte den zweiten Trainer in der jungen Schweizer Saison erwischt. Die Young Boys Bern trennen sich vom 41-Jährigen, der 2013 als Cupsieger und Vizemeister von den Grashoppers kam. Die Berner reagieren nach drei 1:1 zum Super-League-Start sowie dem CL-Quali-Aus gegen Monaco (1:3/h, 0:4/a). Forte wurde im Mai in deutschen Medien als Nachfolger des damaligen Salzburg-Trainers Adi Hütter gehandelt, der wiederum später bei Basel als Kandidat galt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen