Sikorski wechselt in die Schweiz

Aufmacherbild

Daniel Sikorski ist auf der Suche nach einem neuen Verein in der Schweizer Super League fündig geworden. Der ehemalige U21-Teamspieler wechselt zum FC St. Gallen. Der Klub von Sportchef Heinz Peischl nimmt den zuletzt vereinslosen 25-Jährigen für zwei Jahre unter Vertrag. Sikorski konnte sich im Sommer mit seinem bisherigen Arbeitgeber Wisla Krakau nicht auf einen neuen Kontrakt einigen. Für den momentan Fünftplatzierten der Super League ist er in der Europa League nicht spielberechtigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen