Arshavin verlässt Zenit

Aufmacherbild
 

Andrei Arshavin und Zenit St. Petersburg gehen künftig getrennte Wege. Der 34-jährige Spielmacher, dessen Vertrag beim russischen Meister Ende der Saison ausgelaufen war, wechselt zu Ligakonkurrent Kuban Krasnodar. Beim Pokalfinalisten unterschreibt Arshavin, der 74 Mal das Teamdress überstreifte und auch Kapitän der Nationalmannschaft war, einen Einjahresvertrag. Arshavin verbrachte die meiste Zeit seiner Karriere bei Zenit, von 2009 bis 2013 spielte er für den FC Arsenal.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen