Janko laut Medien vor Transfer zum FC Porto

Aufmacherbild
 

Marc Janko steht laut niederländischen Medienberichten unmittelbar vor einem Transfer von Twente Enschede zum FC Porto.

Nach Angaben der Tageszeitung "De Telegraaf" soll sich der 28-Jährige am Sonntag schon von einigen Kollegen in Enschede verabschiedet haben und am (heutigen) Montag mit seinem Berater Rob Jansen nach Portugal reisen.

 Janko ist im Juni 2010 von Red Bull Salzburg um kolportierte 6,5 Mio. Euro Ablöse zu Twente Enschede gewechselt.

Zuletzt hat der 1,96 m große Torjäger seinen Stammplatz beim niederländischen Vizemeister allerdings gegen Luuk de Jong verloren.

Am Wochenende saß Janko beim 4:1-Heimsieg gegen Groningen nur auf der Bank und musste zusehen, wie de Jong mit drei Treffern zum Matchwinner wurde.

 Absage via Twitter

Janko war zuletzt mit vielen Clubs in Verbindung gebracht worden. Gerüchte über einen Wechsel zum deutschen Bundesligisten TSG Hoffenheim beendete er am Freitagabend per Twitter.

Laut "De Telegraaf" waren zuletzt auch Celtic Glasgow und Fulham am Torjäger interessiert. Janko soll aber den FC Porto bevorzugen. Die Transferzeit endet am Dienstag um Mitternacht.

CL-Aufstieg knapp verpasst

Der FC Porto liegt in der portugiesischen Meisterschaft nach einer 1:3-Auswärtsniederlage bei Gil Vicente auf Rang zwei mit fünf Punkten Rückstand auf Tabellenführer Benfica Lissabon.

In der Champions League verpasste Porto in der Gruppe G hinter der Überraschungsmannschaft APOEL Nikosia und Zenit St. Petersburg den Aufstieg ins Achtelfinale.

Als Gruppendritter geht es für die Portugiesen in der Europa League weiter, in der am 16. und 23. Februar in der Runde der besten 32 Mannschaften der englische Tabellenführer Manchester City wartet.

25-facher Meister

Die Mannschaft von Trainer Vitor Pereira ist aktuell Meister und Cupsieger in Portugal und regierender Europa-League-Sieger dank eines 1:0-Erfolgs im Finale gegen Sporting Braga.

Der FC Porto ist 25-facher Meister, hat 1987 den Europacup der Meister (2:1 im Finale in Wien gegen Bayern München) und 2004 die Champions League (3:0 gegen AS Monaco in Gelsenkirchen) gewonnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen