Ligue 1: Chaos im Titel-Finale

Aufmacherbild

Montpellier HSC krönt sich nach einem chaotischen letzten Spieltag erstmals in seiner Vereinsgeschichte zum Meister der Ligue 1. Die Girard-Truppe gerät bei Absteiger Auxerre in Rückstand (Kapo/20.), kommt jedoch durch Utaka zum Ausgleich (32.). In Hälfte zwei wird es chaotisch: Fans der Gastgeber werfen Feuerwerkskörper und Tennisbälle aufs Feld, zwei Unterbrechungen folgen. Nach Wiederanpfiff sorgt Utaka für den 2:1-Siegtreffer (79.). PSG (2:1 bei Lorient) bleibt nur die Vize-Meisterschaft.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen