Juves Weste bleibt weiß

Aufmacherbild
 

Finale Grande in Italien

Aufmacherbild
 

Juventus beendet die Saison ungeschlagen

Aufmacherbild
 

Der italienische Meister Juventus Turin hat die Liga-Saison ungeschlagen beendet.

Dieses Kunststück gelang bisher nur dem AC Milan im Spieljahr 1991/92. Die "Bianconeri" siegten in der abschließenden Serie-A-Runde mit Alexander Manninger auf der Bank 3:1 gegen Atalanta Bergamo.

Der umjubelte Kapitän Alessandro Del Piero verabschiedete sich in seinem letzten Liga-Spiel für die Turiner mit seinem 289. Tor für den Rekordmeister. Im Cup-Finale könnte der 37-Jährige aber noch einmal eingesetzt werden.

Del Piero und Inzaghi treffen zum Abschied

Der Weltmeister von 2006 erzielte nach Luca Marrones Führungstreffer (10.) in der 28. Minute das 2:0. Nach einem Eigentor von Stephan Lichtsteiner (83.) erhöhte Andrea Barzagli in der Nachspielzeit auf 3:1. Bei der Meisterfeier wurde Del Piero, der seine Karriere nach 19 Jahren bei Juventus in England fortsetzen will, von den Fans frenetisch gefeiert.

Auch der entthronte Champion AC Milan verabschiedete sich am Sonntag mit einem Sieg von seinen Fans. Milan gewann 2:1 gegen Absteiger Novara. Die Treffer erzielten Mathieu Flamini (56.) und der 38-jährige Filippo Inzaghi (82.), der Milan verlässt.

Juventus (84 Punkte) stand bereits seit der vorletzten Runde als Meister fest. Mit vier Punkten Rückstand wurde Milan (80) Vize-Meister.

Udine verteidigt Rang drei

Udine verteidigte mit einem 2:0-Auswärtssieg in Catania den dritten Platz, der zum Start in der Champions-League-Qualifikation berechtigt.

Antonio di Natale brachte das Team aus dem Friaul in der 19. Minute in Führung, zwanzig Minuten später hatte Catania die Chance zum Ausgleich, Alejandro Gomez scheiterte aber vom Elfmeterpunkt. Diego Fabbrini fixierte schon in der 58. Minute den Endstand.

Lazio dreht Spiel gegen Inter

Lazio Rom beendet die Saison dank eines 3:1-Siegs gegen Inter Mailand auf dem vierten Platz.

Diego Milito brachte die Gäste zwar kurz vor der Pause in Führung, ein Doppelschlag von Libor Kozak (59.) und Antonio Candreva (63.) drehte die Partie aber zugunsten der Hausherren. In der 90. Minute setzte Stefano Mauri mit seinem Tor zum 3:1 den Schlusspunkt.

Napoli holt Platz fünf

Mit einem 2:1 gegen Siena fixierte der SSC Napoli den fünften Endrang. Schon in der sechsten Minute stand es durch Tore von Andrea Dossena und Mattia Destro 1:1, Dossena entschied das Spiel aber in der 34. Minute mit seinem zweiten Treffer.

Inter, das die Saison auf Rang sechs beendet, ist ebenso wie Napoli zur Qualifikation für die Europa League berechtigt.

György Garics war beim 0:1 von Bologna bei Parma bis zur 84. Minute im Einsatz, sein Club beendete die Meisterschaft an der neunten Stelle.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen