Inter-Krise verschärft sich zunehmend

Aufmacherbild
 

Inter Mailand befindet sich weiter im freien Fall.

Die "Nerazzurri" blamieren sich zu Hause gegen Nachzügler Bologna, bei denen György Garics im rechten Mittelfeld durchspielt, mit 0:3.

Marco di Vaio (37., 38.) und Robert Acquafresca (85.) fixieren die dritte Inter-Pleite in Folge.

Fans fordern Mourinho

Am Ende der Partie skandierten die Inter-Fans lautstark den Namen von Jose Mourinho.

Unter dem aktuellen Real-Coach hatten die Mailänder im Jahr 2010 die Champions League, die Meisterschaft und den Cup gewonnen.

Der Bonus von Claudio Ranieri, der Inter mit sieben Liga-Siegen in Folge zwischenzeitlich auf Rang vier geführt hatte, scheint nach der vierten Niederlage im fünften Spiel aufgebraucht.

Napoli schlägt Fiorentina

Dank seiner südamerikanischen Top-Stürmer rückt der SSC Napoli vorerst auf Rang fünf in der Tabelle vor.

Bereits nach drei Minuten gehen die Süditaliener in Florenz durch Edinson Cavani mit 1:0 in Führung.

Zehn Minuten nach der Halbzeit-Pause legt der Uruguayer nach, Ezequiel Lavezzi fixiert in der Schlussminute den 3:0-Endstand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen