Juventus patzt bei Abstiegskandidat

Aufmacherbild
 

Der AC Milan hat im Titelrennen der  Serie A Boden auf Spitzenreiter Juventus Turin gut gemacht.

Am 36. Spieltag kommt Juve nicht über ein 1:1 gegen Lecce hinaus. Zu Beginn läuft alles nach Plan. Claudio Marchisio bringt die "Alte Dame" bereits nach acht Minuten in Führung.

Als die akut abstiegsgefährdeten Gäste ab Minute 55 mit einem Mann weniger agieren - Juan Cuardado muss mit Gelb-Rot vom Platz - sieht es nach einem ungefährdeten Sieg der Turiner aus. Fünf Minuten vor dem Ende gelingt Luis Muriel aber noch der Ausgleich für Lecce.

Milan gewinnt

Titelkonkurrent Milan schlägt unterdessen vor heimischem Publikum Atalanta Bergamo mit 2:0. Auch die "Rossoneri" gehen bereits früh in Front, Sulley Muntari stellt in Minute neun auf 1:0 für den Titelverteidiger. In der Schlussminute macht der eingewechselte Robinho mit dem zweiten Treffer alles klar.

Die Mailänder verkürzen damit den Rückstand auf Tabellenführer Juventus zwei Spieltage vor Schluss auf einen Punkt.

Robinho trifft in der Schlussminute zum 2:0

Rückschlag für Inter

Im Kampf um die europäischen Startplätze erleidet Inter einen Rückschlag, die "Nerazzurri" unterliegen in Parma mit 1:3. Sneijder bringt Inter in der ersten Halbzeit in Führung, die Gastgeber drehen die Partie im zweiten Durchgang aber mit einem Doppelpack durch Marques (53.) und Giovinco (55.) ehe Biabiany in Minute 82 für den Endstand sorgt.

Bologna gewinnt das Gastspiel bei Catania 1:0. ÖFB-Legionär György Garics steht dabei die vollen 90 Minuten auf dem Feld.

Weiters: Lazio kommt zuhause gegen Siena nicht über ein 1:1 hinaus. Genoa landet im Abstiegskampf einen wichtigen 2:1-Sieg über Cagliari. Udine schlägt Cesena durch einen Treffer von Fabbrini in der vierten Minute mit 1:0, Adrian Mutu vergibt einen Elfmeter für die Gastgeber. Die Fiorentina und Novara trennen sich 2:2.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen