"Alte Dame" auf Titelkurs

Aufmacherbild
 

Juve auf Titelkurs, Randale in Genua

Aufmacherbild
 

Schwere Fan-Ausschreitungen in Genua haben am Sonntag die 34. Runde der Serie A überschattet.

Radikale Fans von Genoa warfen im Spiel gegen den AC Siena beim Zwischenstand von 0:4 Rauchbomben, versuchten das Spielfeld zu stürmen und sorgten damit für eine rund 50-minütige Unterbrechung.

Die Hooligans forderten die Genoa-Spieler auf, ihre Trikots auszuziehen, weil sie der Vereinsfarben nicht mehr würdig sein. Nach Wiederanpfiff der Partie drehten die radikalen Genoa-Fans ihrer Mannschaft den Rücken zu und beschimpften sie mit Sprechchören.

"Schande"

Die meisten Zuschauer hatten das Stadion Marassi zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen. Das Spiel endete mit 1:4.

Italiens Fußballverbandspräsident Giancarlo Abete verurteilte die Fan-Randale am Sonntag als "inakzeptabel". "Dies sind keine Fußballfans. Solche Leute dürfen nirgendwo mehr ins Stadion", sagte Abete. Die "Gazzetta dello Sport" bezeichnete die Randalierer auf ihrer Internetseite als "Schande" für den Fußball.

Meister AC Milan hatte zuvor im Titelduell mit Juventus Turin einen Rückschlag erlitten. Milan kam zu Hause gegen Bologna nicht über ein 1:1 hinaus. Gaston Ramirez hatte die Gäste in der 26. Minute in Führung gebracht, Zlatan Ibrahimovic rettete den Mailändern mit dem Ausgleich kurz vor Schluss (90.) aber noch einen Punktgewinn.

Bei Bologna spielte György Garics durch, der 18-jährige Dejan Stojanovic saß als Ersatzgoalie auf der Bank.

Lazio und Inter nur remis

Der Dritte Lazio Rom trennte sich vor eigenem Publikum von Lecce mit 1:1. Vize-Meister Inter Mailand war im Mittagsspiel auswärts gegen Fiorentina nur zu einem 0:0 gekommen.

Torwart Julio Cesar rettete den Mailändern mit einem gehaltenen Elfmeter zumindest den einen Punkt. Mit 49 Zählern bleibt Inter auf dem siebenten Platz und muss weiter um den Einzug in die Europacup-Wettbewerbe bangen.

Juve siegt

Juve kann den Patzer von Milan nutzen und baut den Vorpsrung in der Serie A auf drei Punkte aus. Die "Alte Dame" feiert zum Abschluss der 34. Runde einen 4:0-Kantersieg über die Roma.

Vidal stellt durch einen Doppelpack (4.,8.) früh auf 2:0. Ab der 26. Minute sind die Gäste auch nur mehr zu zehnt, weil Goalie Stekelenburg nach einer Notbremse gegen Marchisio Rot sieht. Pirlo verwandelt den fälligen Elfer im Nachschuss (29.), Marchisio selbst besorgt den Endstand (58.).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen