Tifosi halten Milan-Stars auf

Aufmacherbild
 

Aus Protest gegen die enttäuschenden Leistungen des AC Mailand haben am Samstagabend rund 400 Tifosi des lombardischen Traditionsklubs den Spielern die Ausfahrt aus der Tiefgarage des San-Siro-Stadions versperrt. "Schande, Schande", riefen die enttäuschten Fans nach dem 1:1 gegen den FC Genua. Der harte Kern der Anhänger hatte die Aktion bereits im Stadion angekündigt. Erst nach einem Gespräch der Ultra-Capos mit Kapitän Kaka und Torhüter Abbiati, machten die Tifosi den Weg frei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen