Serie A bekommt Torlinientechnik

Aufmacherbild
 

In der italienischen Serie A soll in der nächsten Saison die Torlinientechnologie zum Einsatz kommen. Alle 20 Oberhaus-Vereine sprechen sich bei einer Abstimmung in Mailand dafür aus. "Alle sind einverstanden, jetzt werden die Angebote in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Technologie bewertet", schildert Enrico Preziosi, Präsident des CFC Genoa, der Agentur Ansa. Berichten zufolge gehen die Klubs von Anschaffungskosten von 170.000 Euro pro Verein aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen