Stefano Mauri unter Hausarrest

Aufmacherbild

Lazio Roms Stefano Mauri sitzt nicht länger in Haft. Der 32-Jährige, der in den italienischen Wettskandal verwickelt sein soll, wurde aus dieser entlassen. Die Staatsanwaltschaft stellt den elffachen Internationalen jedoch unter Hausarrest. Im Zuge einer Razzia anlässlich des Betrugsskandals im italienischen Fußball wurden Mauri und 18 weitere Personen. Auch im italienischen EM-Trainingslager in Coverciano (Toskana) kam es in der vergangenen Woche zu Durchsuchungen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen