Viele Gerüchte um Giovinco

Aufmacherbild
 

Lediglich neun Pflichtspiel-Einsätze, davon drei in der Startelf, im Herbst machen deutlich, dass Sebastian Giovinco unter Juventus-Coach Massimiliano Allegri keine große Rolle mehr spielt. Dementsprechend sind die Turiner bemüht, den 19-fachen Internationalen im Winter von der Gehaltsliste zu bekommen. Möglichkeiten scheint es einige zu geben. Tottenham und der AS Monaco sollen interessiert sein. Die Fiorentina will offenbar Goalie Neto für den 27-jährigen Offensivspieler eintauschen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen