Drei Fanklub-Bosse verhaftet

Aufmacherbild
 

Die italienische Staatsanwaltschaft hat wegen des Verdachts auf Spielmanipulation drei Männer verhaftet. Die Verdächtigen sind Fanklub-Bosse des AS Bari. Angeblich bedrohte das Trio Spieler und hat Niederlagen eingefordert. Alle drei "Ultras" setzten in Wettbüros auf Niederlagen ihrer Mannschaft und haben bei den abschließenden drei Pleiten des letztjährigen Serie-A-Absteigers abkassiert. Die Spieler Jean Francois Gillet und Marco Rossi bestreiten hingegen den Drohungen nachgekommen zu sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen