Zehn Monate Haft für Cannavaro

Aufmacherbild
 

Fabio Cannavaro wird zu zehn Monaten Haft verurteilt. Der ehemalige Weltfußballer war gemeinsam mit seinem Bruder und dessen Gattin in seine eigene Villa eingebrochen. Diese war von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt worden, da gegen den 41-Jährigen wegen Vergehen gegen die Bauordnung ermittelt wird. Das Trio ignorierte das Betretungsverbot, um eine Runde im Pool zu drehen. Alle drei Angeklagten legen gegen das Urteil Berufung ein, die Strafen sind bis zum Berufungsprozess ausgesetzt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen