Calcio verliert seine Fans

Aufmacherbild

In Italien scheint das Interesse am Fußball zu sinken. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Demos-Coop zeigt, geben nur noch 42,9 Prozent an, Fußball-Fans zu sein. 2009 waren dies noch 55 Prozent. Experten orten die Ursachen im Wett- und Manipulationsskandal. Unterstrichen wird das dadurch, dass 84 Prozent der Befragten den Calcio als zu abhängig von wirtschaftlichen Interessen sehen. Die meisten Anhänger hat Meister Juventus (28,5 Prozent) vor dem AC Milan (15,8) und Inter (14,5).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen