England kein Land für Balotelli

Aufmacherbild
 

Milan-Neuzugang Mario Balotelli macht sich nach seinem Abgang von Manchester City keine Freunde im Mutterland des Fußballs. An seine Zeit in England hat der Stürmer keine guten Erinnerungen. "Ich werde England nicht vermissen", lässt Balotelli wissen. Indes bedankt er sich bei den Fans der "Citizens", den Teamkollegen und Manager Robert Mancini. "Alles andere war schlecht. Allen voran die Presse, das Wetter, das Essen, die Art dort Auto zu fahren", ist der 22-Jährige froh, in Italien zu sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen