Luis Enrique kündigt seinen Abschied an

Aufmacherbild
 

Der Spanier Luis Enrique hat sich am Donnerstag als Trainer von AS Roma von seinen Spielern verabschiedet, den Verein vorerst aber nicht über seinen Abgang informiert.

Der 41-Jährige habe der Mannschaft gesagt, dass das Match am Sonntag in der letzten Runde in Cesena das letzte bei Roma unter seiner Führung sei.

"Wir können das nicht bestätigen, uns hat er darüber nicht informiert", stellte ein Clubsprecher hingegen klar.

"Lucho" blieb viel schuldig

Italienische Medien hatten seit einigen Tagen die Beendigung von Luis Enriques Trainertätigkeit beim Traditionsverein verlangt, da er das bei seiner Verpflichtung im vergangenen Sommer angekündigte spektakuläre Offensivspiel a la Barcelona bis auf ein paar wenige Ausnahmen schuldig geblieben war.

Der frühere Internationale war vor seinem Roma-Engagement drei Jahre lang Trainer der Reserve-Mannschaft Barcelonas gewesen.

Ziel klar verfehlt

Nur auf dem siebenten Tabellenplatz gelegen, hat Roma die angestrebte Qualifikation für die Champions League klar verpasst.

In der letzten Runde könnte es sogar noch einen weiteren Rückfall geben.

Luis Enriques Vertrag mit dem Hauptstadt-Club war für zwei Jahre abgeschlossen worden, dotiert mit jährlich 2,9 Millionen Euro.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen