Schwere Verletzung überschattet Romas Nullnummer

Aufmacherbild

Verfolger AS Roma hat im Titelkampf der italienischen Serie A einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.

Für den Tabellenzweiten reichte es am Sonntag beim abstiegsgefährdeten Tabellen-16. Chievo Verona nur zu einem 0:0. Es war das vierte Remis in Serie für das Team von Trainer Rudi Garcia und das achte aus den vergangenen neun Meisterschaftspartien.

Böser Beinbruch

In einer matten Partie blieb eine schlimmer Verletzung von Chievos Federico Mattiello. Dem 19-jährigen knickte der rechte Unterschenkel in einem Zweikampf mit Radja Nainggolan unglücklich um, wobei sich Mattiello einen Bruch zuzog. 

 

Tabellenführer und Titelverteidiger Juventus Turin kann durch den neuerlichen Punkteverlust der Roma am Montag mit einem Heimsieg über Sassuolo auf elf Punkte davonziehen.

Parma wieder auf dem Platz

Krisenklub FC Parma trat erstmals nach den zugesagten finanziellen Hilfen durch die Serie A wieder an. Nach zuvor zwei abgesagten Partien kam der abgeschlagene Tabellenletzte in der 26. Runde im Heimspiel gegen Atalanta Bergamo mit dem neuen Trainer Edy Reja zu einem torlosen Remis.

Eine Punkteteilung gabe es auch in den Spielen zwischen Cesena und Palermo (0:0) sowie Empoli und Genoa (1:1).

Udinese Calcio beendete indes einen drei Niederlagen anhaltenden Negativlauf und feierte gegen Torino wieder einen Sieg. Di Natale, Molinaro (Elfmeter) und Molla schossen die Friauler zu einem 3:2 Sieg. Quagliearella und Benassi trafen für die Gäste.

Napoli gibt Sieg aus der Hand

Der SSC Napoli hat sich trotz einer 2:0-Führung gegen Inter Mailand mit einem Unentschieden begnügen müssen. Die Gastgeber, Dritter der Tabelle, lagen durch Marek Hamsik (51.) und Gonzalo Higuain (63.) verdient voran. Inter rettete einen Punkt dank Toren von Rodrigo Palacio (72.) und Mauro Icardi, der in der 87. Minute einen Foulelfmeter in Panenka-Manier verwandelte.

Napolis Henrique sah vor dem 2:2 die Gelb-Rote Karte. Die Süditaliener verpassten damit die Chance, dem Zweiten AS Roma bis auf zwei Zähler nahe zu rücken. Inter liegt am neunten Tabellenrang.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen