Roma-Aufholjagd mit zehn Mann

Aufmacherbild
 

Vizemeister AS Roma hat das 0:0 von Spitzenreiter Juventus Turin in der italienischen Meisterschaft nicht nutzen können.

Die Römer kamen am Samstag daheim nur zu einem glücklichen 2:2 gegen Sassuolo Calcio und liegen weiter drei Zähler hinter Juventus. Der Meister hatte sich am Freitagabend mit einem 0:0 bei Fiorentina begnügen müssen.

Die Römer lagen durch einen Doppelschlag von Simone Zaza in der 15. und 18. Minute früh 0:2 hinten. Beim ersten Gegentreffer stellte sich Keeper Morgan De Sanctis gar nicht gut an: Er ging nach einem Rückpass ins Dribbling, der anschließende Abschlagversuch wurde von Nationalstürmer Zaza ins Tor geblockt.

Dann sah Daniele de Rossi nach einem Foul an Domenico Berardi auch noch Gelb-Rot (59.). Doch der Serbe Adem Ljajic verkürzte in der 78. Minute per Elfmeter und schaffte in der Nachspielzeit noch den Ausgleich.

"Toro" erkämpft sich Remis

Auch Torino und Palermo trennten sich mit 2:2 (1:2). Dabei gingen die Gäste zweimal in Führung: Zunächst durch einen Rigoni-Schuss von der Strafraumgrenze (16.) und dann durch Dybala nach einer spektakulären Ballmitnahme (44.).

Doch Martinez (35.) und Glik (64.) konnten im Stadio Olimpico jeweils für "Toro" ausgleichen.

Die Turiner sind damit vorerst drei Punkte vor der Abstiegszone, die Sizilianer überholen Inter (Sonntag gegen Udinese) und sind zunächst Elfte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen