Mailänder Klubs dürfen jubeln

Aufmacherbild
 

Der AC Milan fährt zum Abschluss der 13. Runde der Serie A einen überzeugenden 4:0-Sieg gegen Chievo ein. Bereits vor der Pause macht der Titelverteidiger aus der Modemetropole alles klar.

Thiago Silva eröffnet den Torreigen (8.), Zlatan Ibrahimovic erhöht auf 2:0 (16.), Patos Tor nach 33 Minuten bringt die Entscheidung. Ibrahimovic stellt mit seinem zweiten Tagestreffer (44.) den Endstand her.

Milan ist mit einem Spiel mehr einen Punkt hinter Leader Juve Zweiter, Chievo ist Zehnter.

Inter schlägt Last-Minute zu

Inter Mailand setzt seinen Aufwärtstrend fort, auch wenn die Nerazzurri.

Das Team von Claudio Ranieri schlägt Siena auswärts mit 1:0. Das Goldtor erzielt der eingewechselte Luc Castaignos erst in der 90. Minute. Trotz des zweiten Liga-Sieges in Serie liegt Inter nur auf Platz zwölf.

Palermo kommt zu einem 2:0-Heimsieg gegen die Fiorentina. Miccoli (22.) und Ilicic (73.) treffen. György Garics wird bei Bolognas 1:1 in Cagliari in der 82. Minute eingewechselt. Cesena bezwingt Genua zuhause mit 2:0.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen