Milan siegt spät in Coppa Italia

Aufmacherbild
 

Im Achtelfinale der Coppa Italia setzt sich der AC Milan knapp mit 2:1 gegen Liga-Konkurrent Sassuolo durch. Giampaolo Pazzini bringt die Hausherren vor der Pause in Führung (38.), Nicola Sansone kann allerdings nach 64 Minuten für die Gäste per Elfer ausgleichen. Der Siegestreffer für die Rossoneri fällt spät: Als viele schon mit einer Verlängerung im San Siro rechnen, ist es der Niederländer Nigel de Jong, der vier Minuten vor Ende der Partie trifft und die Entscheidung besorgt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen