Hochspannung im Kampf um die CL-Plätze

Aufmacherbild
 

Die Queens Park Rangers kamen im West-London-Derby der 36. Premier-League-Runde gehörig unter die Räder.

Bereits in der ersten Minute eröffnete Chelsea-Angreifer Sturridge den Tor-Reigen. Kapitän Terry (13.) und zweimal Torres (19.,25.) erhöhten schnell auf 4:0. In Hälfte zwei schaltete der CL-Finalist einen Gang runter, abermals Torres (64.), Malouda (80.) bzw. Cisse (85.) besorgten den 6:1-Endstand.

Wir sind in unserer besten Form der Saison, jetzt, wo die wichtigsten Spiele kommen", sagte Torres nach seinem ersten Dreierpack seit September 2009 - damals noch im Trikot des FC Liverpool. "Persönlich bin ich natürlich auch sehr glücklich."

In der Tabelle kletterten die "Blues" vorübergehend auf Rang fünf, die Rangers blieben auf 17. Aber schon wenige Stunden später war ebendieser fünfte Platz Geschichte.

Blackburn chancenlos gegen Spurs

Denn Tottenham feierte am späten Nachmittag einen verdienten 2:0-Erfolg über Blackburn. Die Rovers feuerten dabei kein einziges Mal auf das Tor der Hausherren.

In der 25. Minute staubte Van der Vaart zum 1:0 ab, nachdem zuvor Bales Kopfball an die Latte knallte. Kurz darauf traf Gallas nach einer Ecke ebenfalls Aluminum. Die Entscheidung brachte ein direkt verwandelter Freistoß von Walker.

Die Spurs belegen den vierten Platz (62), Newcastle (62) und Chelsea (61) lauern knapp dahinter. Arsenal ist zwar vier Punkte vor dem Erzrivalen, hat aber ein Spiel mehr ausgetragen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen