Teamverteidiger Pogatetz ist wieder reif für die Insel

Aufmacherbild
 

Nun ist der Wechsel von Emanuel Pogatetz endgültig in trockenen Tüchern!

Der ÖFB-Teamverteidiger wird mit sofortiger Wirkung bis zum Saisonende vom VfL Wolfsburg an den englischen Premier-League-Klub West Ham United verliehen.

Das geben die beiden Vereine am Montag-Abend offiziell bekannt. Zudem verfügen die "Hammers" über eine Kaufoption auf den 30-jährigen Defensivspieler.

Pogatetz wechselte erst im Sommer nach Wolfsburg, konnte sich aber nach gutem Start nicht mehr in der Stammelf der "Wölfe" etablieren.

Rückkehr auf "Insel" besiegelt

Somit ist seine Rückkehr auf die "Insel" besiegelt. In der Premier League konnte sich der Routinier in den vergangenen Jahren einen Namen machen.

Immerhin blickt Pogatetz auf fünf Jahre beim FC Middlesbrough (von 2005 bis 2010) zurück.

Nach Stationen bei Hannover 96 und Wolfsburg kehrt der ÖFB-Legionär wieder in das Mutterland des Fußballs zurück.

"Es ist ein sehr gutes Gefühl, hier zu sein und ich bin begeistert, für West Ham spielen zu dürfen", wird Pogatetz zitiert.

"Das ist der Fußball, den ich spielen will"

"Ich werde mein Bestes geben und hoffe, ich kann meinen Teil dazu beitragen, dass der Klub seine Saisonziele erreicht", so der Steirer weiter.

Den Ausschlag für den Wechsel soll die Tradition des Vereins und die passionierten Fans gegeben haben.

Zudem war es immer schon der Wunsch von Pogatetz, irgendwann wieder nach England zurückzukehren.

"Das ist der Fußball, den ich spielen will und ich habe es vermisst, hier zu spielen. Ich will zeigen, was ich noch immer drauf habe"

Keine Rolle mehr bei Wolfsburg

In den Plänen der Wolfsburger Entscheidungsträger Dieter Hecking und Klaus Allofs spielte Pogatetz zuletzt hingegen keine Rolle mehr.

"Wir verfügen auf der Innenverteidigerposition über eine hohe Qualität und Quantität. Emanuel Pogatetz zählte zuletzt nicht mehr zur Stammformation. Bei West Ham United will er wieder in der Startelf spielen", lautet das Statement von Geschäftsführer Sport Allofs.

Der neue Arbeitgeber des Innenverteidigers rangiert derzeit auf dem 12. Platz der Premier League.

Pogatetz verstärkt somit wieder die Präsenz der Österreicher in der Premier League. Zuletzt hielt nur Andreas Weimann bei Aston Villa die rot-weiß-roten Fahnen hoch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen