6 Monate Fahrverbot für Tevez

Aufmacherbild
 

Ein halbes Jahr lang darf Manchester Citys Carlos Tevez in Großbritannien kein Auto mehr fahren. Der 28-Jährige wurde zweimal bei zu schnellem Fahren erwischt, dazu stellte sich bei einer Polizeikontrolle im November heraus, dass der Argentinier keinen in Großbritannien gültigen Führerschein besitzt. Die verhängten Strafen bezahlte Tevez nicht, da auf den Briefen anstelle des Wortes "police" die Bezeichnung "constabulary" stand. Diese verstand er nicht und entsorgte die Briefe umgehend.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen