LvG: Ablöse für Martial albern

Aufmacherbild

Louis van Gaal äußert Unverständnis für die hohe Ablösesumme (50-80 Mio. Euro), die Manchester United Monaco für Anthony Martial überwies. Der Coach nennt die Summe "albern", sie sei ein Beweis der "verrückten Welt, in der wir leben". Die Forderungen der Franzosen seien ein Beweis, dass die "Red Devils" zehn Millionen Pfund mehr als andere Vereine für Spieler zahlen müssen. Dennoch glaubt er an das Potenzial des 19-Jährigen: "Ich habe ihn nicht für mich, sondern den nächsten Trainer gekauft."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen