Liverpool nimmt Suarez-Sperre an

Aufmacherbild
 

Der FC Liverpool akzeptiert die lange Sperre gegen Stürmer Luis Suarez und wird vor der FA keinen Einspruch dagegen erheben. Der Uruguayer soll im Spiel gegen Manchester United Gegenspieler Patrice Evra mehrfach rassistisch beschimpft haben. Der Verband sprach daraufhin eine Sperre für acht Spiele aus. Nachdem sein Klub nun auf einen Einspruch verzichtet, ist die Sperre mit sofortiger Wirkung in Kraft. Zuletzt war Suarez bereits ein Spiel wegen des Zeigen des "Stinkefingers" gesperrt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen