Ferguson: "Kein Grund zur Panik"

Aufmacherbild

Die 0:3-Schlappe gegen Newcastle United in der 20. Runde war für Manchester United nach dem 2:3 gegen Blackburn die zweite Niederlage in Folge. Zum ersten Mal seit Februar 2004 kassierten die "Red Devils" in der Liga in zwei Spielen en suite mindestens drei Gegentreffer. Der Rückstand auf Spitzenreiter und Stadtrivale Manchester City beträgt nun drei Punkte. "Sie sind im Vorteil. Kein Grund zur Panik - wir haben die Erfahrung, damit umgehen zu können", meint Manager Alex Ferguson.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen