Mourinho wittert Verschwörung

Aufmacherbild
 

Chelsea-Coach Jose Mourinho wittert mal wieder eine gezielte Benachteiligung. "Es läuft eine Kampagne gegen Chelsea. Die Medien, die Kommentatoren, die anderen Trainer - alle machen es", so der Portugiese nach einem nicht gegebenen Elfmeter beim 1:1 des Spitzenreiters beim FC Southampton. "Ich werde zum Schiedsrichter gehen, ihm ein gutes neues Jahr wünschen und ihm sagen, dass er sich schämen wird, wenn er das im Fernsehen sieht", wettert er gegen Referee Anthony Taylor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen