Carroll köpft Chelsea weiter in die Krise

Aufmacherbild
 

Arsenal hat in der englischen Meisterschaft zumindest für einen Tag die Tabellenführung übernommen. Die Londoner gewannen am Samstag daheim 2:1 (2:1) gegen Everton und zogen an Manchester City vorbei, das erst am Sonntag beim Stadtrivalen United spielt.

Die Treffer zum Sieg fielen binnen zwei Minuten. Olivier Giroud (36.) und Laurent Koscielny (38.) sorgten per Kopf für einen Doppelschlag. Everton gelang nur noch der Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Schuss von Ross Barkley (44.).

Fünfte Saisonniederlage für Chelsea

Der kriselnde Titelverteidiger Chelsea hat indes eine weitere Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho, der am Ende der ersten Hälfte auf die Tribüne verbannt wurde, verlor im Londoner Derby bei West Ham United 1:2 (0:1) und ist mit nur elf Punkten aus zehn Spielen 15.

In London erzielten Mauro Zarate (17.) und der für ihn eingewechselte Andy Carroll (79.) die Treffer für West Ham. Gary Cahill (56.) gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich für Chelsea, das nach einer Gelb-Roten Karte gegen Nemanja Matic (44.) mehr als eine Hälfte lang in Unterzahl agieren musste.

Christian Fuchs bleibt mit Leicester City hingegen auf Erfolgskurs. Der ÖFB-Teamkapitän spielte beim 1:0-Erfolg über den Tabellennachbarn Crystal Palace durch, die "Foxes" verteidigten Rang fünf.

Kein Österreicher-Duell

Das vermeintliche Österreicherduell zwischen Stoke City und Watford wurde hingegen keines. Sebastian Prödl musste - zum ersten Mal in dieser Saison - von der Bank zuschauen, wie seine "Hornets" das Team von Marko Arnautovic (spielte durch) mit 2:0 besiegten. Der Aufsteiger ist nun 12. und verdrängte Stoke.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen