ManUnited stürmt an die Spitze

Aufmacherbild
 

Tottenham fertigt Manchester City ab

Aufmacherbild
 

Manchester City musste am 7. Spieltag die zweite Premier-League-Niederlage in Serie hinnehmen und die Tabellenführung an Stadtrivale United abgeben.

Das Team von Manuel Pellegrini unterlag Tottenham Hotspur am Samstag auswärts mit 1:4.

Dabei brachte Neuzugang Kevin De Bruyne die Gäste an der White Hart Lane sogar in Führung. Der Belgier vollendete in der 25. Minute einen Konter nach Zuspiel von Yaya Toure.

Zwei irreguläre Tore

Die Londoner kamen aber noch kurz vor der Pause zum Ausgleich. Nachdem De Bruyne schlecht geklärt hatte, hämmerte Eric Dier (45.) die Kugel aus etwa 25 Metern flach ins Eck. Die Partie hätte zu diesem Zeitpunkt allerdings schon unterbrochen sein müssen, doch der Schiedsrichter übersah die Abseitsposition von Kyle Walker.

Kurz nach dem Seitenwechsel verwertete Toby Alderweireld (50.) eine Freistoß-Flanke von Erik Lamela zum 2:1 für die "Spurs". Elf Minuten später erhöhte Harry Kane (61.) mit seinem ersten Saisontreffer.

Der zweitbeste Torjäger der Vorsaison staubte sehenswert ab, nachdem Christian Eriksen einen direkten Freistoß an die Latte gesetzt hatte. Allerdings hätte auch dieses Tor nicht zählen dürfen, da Kane aus dem Abseits kam.

In der Schlussphase tanzte Erik Lamela (79.) Martin Demichelis und City-Tormann Willy Caballero aus und traf zum Endstand.

United erklimmt die Spitze

Manchester United zog unterdessen mit einem 3:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Sunderland am Stadtrivalen vorbei und übernahm die Tabellenführung. Die Tore für die "Red Devils" erzielten Memphis Depay (45.), Wayne Rooney (46.) und Juan Mata (90.).

Der FC Arsenal gewann in Leicester mit 5:2 und fügte dem Aufsteiger so die erste Niederlage der Saison zu. Dabei brachte Jaime Vardy (13.) die Hausherren sogar in Führung, doch Theo Walcott (18.) und Alexis Sanchez (33., 57., 81.) drehten das Spiel. In der Schlussphase brachte Vardy (89.) Leicester nochmal heran, ehe Olivier Giroud (90.) den Schlusspunkt setzte.

Daniel Sturridge (59., 67.) führte Liverpool mit zwei Toren zu einem 3:2-Heimsieg gegen Aston Villa. Marko Arnautovic spielte bei Stokes 2:1 gegen Bournemouth durch und leistete den Assist zum 1:0 von Jon Walters (32.).

West Ham rettete durch ein spätes Tor von Kouyate zuhause ein 2:2 gegen Norwich, Southampton schlug Swansea zuhause mit 3:1.

Chelsea kommt nicht und nicht auf Touren

Chelsea kommt in der Liga weiter nicht auf Touren. Der Meister musste sich mit einem 2:2 bei Newcastle begnügen.

Perez (42.) brachte die "Magpies" technisch elegant in Führung. Die "Blues" drehten nach der Pause auf, aber zunächst erhöhte Wijnaldum (60.) per Kopf auf 2:0.

Ein satter Ramires-Schuss (79.) und ein Willian-Freistoß (86.) sorgten für den 2:2 Endstand. In der Schlussphase parierte Heim-Schlussmann Krul noch einige weitere Mal.

Mourinho blieb damit ohne Premier-League-Erfolg im St. James' Park (3 Remis, 3 Niederlagen). Chelsea (8 Punkte) liegt auf Rang 15, das noch sieglose Newcastle (3) belegt den 19. Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen