Last-Minute-Sieg von ManCity

Aufmacherbild
 

Gerrard glänzt als Torschütze und Vorbereiter

Aufmacherbild
 

Am 18. Spieltag der Premier League hat Manchester City vor heimischem Publikum gegen Tabellenschlusslicht FC Reading hart zu kämpfen.

Der entscheidende Treffer zum Sieg gelingt Gareth Barry nach Vorarbeit von David Silva erst in der Schlussminute. Das Tor hätte allerdings nicht zählen dürfen, da sich Barry deutlich aufstützt, bevor er per Kopf zum 1:0 trifft.

Die Truppe von Coach Roberto Mancini verkürzt damit den Rückstand auf Stadrivale und Tabellenführer United vorerst auf drei Punkte. Die "Red Devils" gastieren erst am Sonntag bei Swansea.

Auch Arsenal siegt

Ebenfalls mit 1:0 setzt sich der FC Arsenal auswärts gegen Wigan Athletic durch. Das Goldtor für die "Gunners" erzielt Mikel Arteta in Minute 60 aus einem Strafstoß.

Nachdem die Queens Park Rangers in der vergangenen Runde den ersten Sieg bejubeln durften, setzt es für das Team von Trainer Harry Redknapp wieder einen Rückschlag. Das Gastspiel bei Newcastle United geht 0:1 verloren, der eingewechselte Shola Ameobi (81.) trifft für die "Magpies".

Steven Fletcher führt Sunderland mit seinem achten Saisontreffer zu einem 1:0-Auswärtssieg bei Southampton. Tottenham kommt an der hemischen White Hart Lane gegen Stoke City nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Norwichs Serie gerissen

Nach zehn Spielen ohne Niederlage muss Norwich City erstmals wieder als Verlierer vom Platz gehen, West Bromwich Albion besiegt die "Canaries" 2:1. Robert Snodgrass bringt die Gäste zwar in Führung (23.), Zoltan Gera (43.) und Chelsea-Leihgabe Romelu Lukaku (82.) drehen die Partie aber zugunsten von West Brom.

Heiß her geht es bei der Begegnung zwischen West Ham und Everton. Nach einem Treffer von Carlton Cole (14.) gehen die "Hammers" mit einer Führung in die Pause. Nach Seitenwechsel gelingt Victor Anichebe (64.) der Ausgleich, drei Minuten später muss Torschütze Cole mit Rot vom Platz. In Überzahl markiert Steven Pienaar (73.) den Siegtreffer zum 2:1 für Everton, auch die Gäste beenden die Partie aber mit einem Mann weniger, da Darron Gibson in der Schlussphase des Feldes verwiesen wird.

Gerrard führt Liverpool zum Sieg

Nichts zu holen gibt es für Fulham beim Besuch an der Anfield Road. Bereits nach acht Minuten geht der FC Liverpool durch Martin Skrtel nach Vorarbeit von Steven Gerrard in Front. Noch vor der Pause (36.) erhöht der Kapitän selbst auf 2:0.

Nach Seitenwechsel setzt Gerrard Stewart Downing (52.) ein, der für die Entscheidung sorgt. Den Schlusspunkt setzt Luis Suarez in der 90 Minute.

Die "Reds" springen damit in der Tabelle vorerst auf Platz acht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen