Acht Minuten reichen den "Red Devils"

Aufmacherbild
 

Manchester United hat am Samstag die Tabellenführung der englischen Premier League zurückerobert.

Die "Red Devils" setzten sich zuhause mit 3:1 gegen die Queens Park Rangers durch und liegen jetzt zwei Punkte vor Manchester City an der Spitze. Der Stadtrivale kann am Sonntag im Gastspiel gegen den FC Chelsea nachlegen.

Unterdessen setzte West Bromwich Albion seinen Höhenflug mit einem 4:2-Auswärtssieg gegen Sunderland fort. Der FC Arsenal musste sich mit einem 0:0 bei Aston Villa begnügen.

QPR mir gutem Start

Die Queens Park Rangers traten im Old Trafford von Beginn an selbstbewusst auf. Neo-Trainer Harry Redknapp sah von der Tribüne aus, wie sein Team anfangs sogar das bessere Team war.

Nach und nach fingen sich die Hausherren und kamen zu einigen Chancen. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.

Nach der Pause wurden die Anstrengungen der Rangers belohnt: Jamie Mackie (52.) schoss die Gäste nicht unverdient in Führung.

Acht starke Minuten reichen

United geriet zum neunten Mal in 13 Saisonspielen in Rückstand. Doch die "Red Devils" ließen sich nicht aus der Ruhe bringen.

Nach einem Rooney-Eckball sorgte Johnny Evans (64.) per Kopf für den Ausgleich. Vier Minuten später verwertete Darren Flecher (68.) nach einem weiteren Corner von Rooney zum 2:1.

Eine Kombination zweier Eingewechselter machte schileßlich alles klar: Anderson setzte Javier Hernandez (72.) in Szene, der zum 3:1-Endstand traf.

West Bromwich weiter auf der Erfolgs-Welle

West Bromwich Albion setzte unterdessen seinen Höhenflug fort. Die "Baggies" gewannen in Sunderland mit 4:2 und stoßen damit zwischenzeitlich auf den dritten Tabellenplatz vor.

Schon vor der Pause sorgten Zoltan Gera (30.) und Shane Long (44.) für klare Verhältnisse. Craig Gardner (73.) brachte die Gastgeber haran, doch Romelu Lukaku (81.) stellte kurz darauf per Elfmeter den alten Abstand wieder her.

Stephane Sessegnon (87.) machte die Partie kurz vor Schluss spannend, ehe Marc-Antoine Fortune in der Nachspielzeit alles klar machte.

Arsenal lässt Punkte liegen


Der FC Arsenal kam bei Aston Villa nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Die Gastgeber hielten gut mit. Andreas Weimann, traf in der 39. Minute zum vermeintlichen 1:0, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. In der Schlussphase traf Brett Holman die Latte.

Der FC Everton kam zuhause gegen Norwich City nicht über ein 1:1 hinaus. Steven Naismith (12.) brachte das Team aus Liverpool früh auf Erfolgskurs, doch Sebastien Bassong rettete in der Nachspielzeit einen Punkt für den Aufsteiger.

Charlie Adam (26.) schoss Stoke City zu einem 1:0-Heimsieg gegen den FC Fulham. Wigan besiegte Reading zuhause mit 3:2. Jordi Gomez (58., 68., 90.) erzielte alle Treffer für die Gastgeber, Sean Morrison (35.) und Ali Al Habsi (Eigentor/80.) trafen für Reading.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen