Hazard droht lange Sperre

Aufmacherbild
 

Eden Hazard vom FC Chelsea wird nach dem Fußtritt im League-Cup-Halbfinalspiel gegen Swansea City (0:0) vom englischen Fußballverband angeklagt. Die Mindestsperre sind drei Spiele, jedoch sei diese in diesem Fall "nicht ausreichend". Der Belgier bekommt bis Dienstag die Gelegenheit sich offiziell zu dem Vorfall zu äußern. Hazard hat in der 78. Minute einen Balljungen attackiert, als dieser den Ball nicht freigeben wollte. Der Junge hat zuvor via Twitter ein Zeitschinden angekündigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen