Spahic: Prügel nach Pokal-Aus

Aufmacherbild
 

Das bittere DFB-Pokal-Aus im Elferschießen gegen Bayern München hat bei Leverkusens Abwehrchef Emir Spahic Spuren hinterlassen. Dem 34-jährigen Bosnier brannten nach dem Spiel die Sicherungen durch. Als der Verteidiger im Anschluss an die Partie mit Freunden in eine eigens gemietete Loge wollte, verwehrten ihm Ordner mehrfach den Zutritt. Gegenüber "Bild" bestätigte Leverkusen, dass es daraufhin zu einer Prügelei zwischen dem Spieler und den Ordnern kam. Sogar die Polizei musste eingreifen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen