Prestige-Erfolg gegen Guardiolas Ex-Klub

Aufmacherbild
 

Triple-Sieger FC Bayern München hat auch im Uli-Hoeneß-Cup gegen den FC Barcelona überzeugt.

Der deutsche Rekordmeister bescherte im Benefiz-Testspiel seinem neuen Trainer Pep Guardiola am Mittwochabend in der heimischen Allianz Arena einen 2:0-Erfolg gegen dessen Ex-Verein.

Barcelona war vor 71.000 Zuschauern allerdings ohne mehrere Stammkräfte angetreten. Die Tore für die Münchner erzielten Kapitän Philipp Lahm (14.) per Kopf und Mario Mandzukic (87.).

Alaba spielt als einziger durch

David Alaba durfte bei den Münchner als einziger Akteur durchspielen. Der Wiener kam vorerst wieder als Linksverteidiger, nach der Einwechslung von Diego Contento nach etwas mehr als einer Stunde aber auch auf seiner Wunschposition im zentralen Mittelfeld zum Einsatz.

Auf dem Spielfeld war der Unterschied beim Stand der Vorbereitung deutlich zu sehen. Während sich die Münchner in der Endphase ihrer Saisonvorbereitung befinden, war es für Spaniens Meister das erste Testspiel überhaupt.

Für den am Dienstag verpflichteten Vilanova-Nachfolger Gerardo Martino saß Co-Trainer Jordi Roura auf der Bank. Zwar stand Superstar Lionel Messi 45 Minuten auf dem Platz, neben Neuzugang Neymar fehlten aber auch Spaniens Teamspieler wie Xavi, Andres Iniesta oder Gerard Pique.

Am Samstag geht es weiter

Bayerns Franck Ribery sah den Kick trotzdem als gelungenen Test:

"Barcelona war nicht komplett, aber der Sieg ist wichtig für das Selbstvertrauen, für den Rhythmus." Am Samstag steht für die Münchner nun im Supercup gegen Borussia Dortmund das erste Pflichtspiel an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen