Rekord-Minus für Werder Bremen

Aufmacherbild

Aufgrund der fehlenden Europacup-Einnahmen hat Werder Bremen eine wirtschaftliche Talfahrt hingelegt. Die Norddeutschen erwirtschafteten ein Rekord-Minus von 13,9 Millionen Euro. Der Umsatz sank dabei im Vergleich zur Vorsaison um 24,2 Mio. Euro. Klubchef Klaus Allofs ist aber dennoch guter Dinge. "Unsere traditionell hohe Eigenkapitalausstattung ermöglicht es, den Fehlbetrag des abgelaufenen Geschäftsjahres aus eigenen Mitteln auszugleichen." Der Klub hat zudem Sparmaßnahmen eingeleitet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen