Watzke sauer, Rauball will Ruhe

Aufmacherbild

Die Borussia-Dortmund-Bosse sind nach dem 3:0-Sieg beim FC Bayern uneinig über das Verhältnis zu den Münchnern. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist nach dem Streit über den Kredit, den der FCB dem BVB vor zehn Jahren gewährte, weiter sauer. "Mit (Aufsichtsrat) Karl Hopfner sitze ich nicht an einem Tisch", begründet er die Absage des obligatorischen Essens vor dem Aufeinandertreffen. Präsident Reinhard Rauball will im "Doppelpass" Ruhe: "Das Thema sollten wir beerdigen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen