Strafe für Verbeek "unverschämt"

Aufmacherbild

Für seine Aussage nach der Niederlage in Freiburg ("Es ist schwer, wenn man gegen zwölf Mann spielt") muss Gertjan Verbeek 5.000 Euro Strafe zahlen. Der Nürnberg-Coach hat kein Verständnis dafür: "Das ist unverschämt. Wenn ich mit dem Auto 250 km/h schnell bin, kann ich jemanden tot fahren und muss nur 300 Euro zahlen." Er zweifelt die Sinnhaftigkeit von Geldstrafen generell an: "Wenn der DFB mich dazu verurteilt, in der Schule ein Referat über Unsportlichkeit zu halten, ist das in Ordnung."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen