Veh: "Twitter- und FB-Scheiße"

Aufmacherbild
 

Nach der Verwirrung um einen möglichen Wechsel von Eintracht Frankfurts Carlos Zambrano findet Trainer Armin Veh nun deutliche Worte. "Ich gebe nichts auf diesen Twitter- und Facebook-Scheiß. Oder was ein Schwippschwager im Internet sagt. Ich bespreche die Dinge mit Carlos persönlich, wenn er nächste Woche da ist", so der 54-Jährige. Zambranos Berater und Cousin Elio hatte zuvor von Angeboten aus der Türkei gesprochen, was hingegen dessen Bruder Marcos via "Twitter" dementierte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen