Stuttgart geht auf Nummer sicher

Aufmacherbild
 

Sollte der VfB Stuttgart nach dem 34. Spieltag als Absteiger feststehen, müssen die Schwaben keinen automatischen Aderlass fürchten. Nach Informationen der "Bild" besitzen alle Profis des Bundesligisten auch für die zweite Liga gültige Verträge. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings, dass die Bundesliga-Gehälter mit einem Zweitliga-Budget wohl kaum zu stemmen sind. Bei einem Abstieg wären jedoch Spieler wie Martin Harnik, Vedad Ibisevic oder Serey Die vermutlich nicht zu halten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen