Stranzl fällt wieder lange aus

Aufmacherbild

Einen Tag nach seinem Aus im Spiel gegen den HSV herrscht Klarheit über die Verletzung, die sich Martin Stranzl zugezogen hat. Beim Zusammenstoß mit seinem Gladbacher Kollegen Harvard Nordveit erlitt der 35-Jährige eine Orbitabodenfraktur - einen Bruch des Augenhöhlenbodens hin zur Kieferhöhle. Bereits in der Nacht auf Samstag wurde Stranzl in Mönchengladbach erfolgreich operiert, teilt die Borussia mit. Ihm steht eine weitere Pause im Ausmaß von rund sechs bis acht Wochen bevor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen