Schneider widerspricht VfB-Chef

Aufmacherbild
 

Nach seiner Entlassung widerspricht Ex-Stuttgart-Coach Thomas Schneider den Aussagen von VfB Präsident Bernd Wahler, der von einer einvernehmlichen Trennung gesprochen hat. "Ich bin sicher: Der Weg hätte zum Ziel geführt. Gemeinsam hätten wir den Klassenerhalt geschafft", schreibt Schneider in einem Abschieds-Mail an den VfB, welches die "Stuttgarter Zeitung" zitiert. "Gerne" wäre er den Weg mit den Schwaben weitergegangen. Der 41-Jährige soll nach der Saison wieder im Verein unterkommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen