Scharner nach Gelb-Rot geknickt

Aufmacherbild
 

Paul Scharner ist nach seinem Platzverweis im Spiel des Hamburger SV beim SC Freiburg (0:0) untröstlich. "Ich bin von mir zutiefst enttäuscht", so der 32-Jährige, der bei seinem Startelf-Debüt in Diensten der "Rothosen" nach 35 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. "Mir tut es leid für die Kollegen." "Vielleicht muss Paul noch lernen, dass in Deutschland schneller gepfiffen wird", gibt ihm Trainer Thorsten Fink für die Zukunft mit auf den Weg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen