Ribery: "Das kotzt mich an"

Aufmacherbild
 

Bei Bayerns Franck Ribery macht sich Frust breit. Nachdem der Franzose erst am vergangenen Wochenende ein Kurz-Comeback feierte, steht ihm nun eine weitere mehrwöchige Pause bevor. Statt in der Champions League gegen Manchester City zu spielen, ließ sich Ribery am Mittwoch am Knie behandeln, da er weiterhin Probleme mit der Patellasehne hat. "Das kotzt mich einfach an", kommentiert der 31-Jährige im "kicker" den neuerlichen Rückschlag. "Ich weiß nicht, wie lange ich ausfalle", ergänzt er.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen