Ribery-Comeback erst im März

Aufmacherbild

Der FC Bayern München wird wohl noch länger auf den französischen Superstar Franck Ribery verzichten müssen. Nach der Entfernung eines Blutergusses am Gesäß am Mittwoch im Leistungszentrum an der Säbener Straße verzögert sich das Comeback des Dritten der FIFA-Weltfußballer-Wahl. Dieses wird laut "Bild" erst für März erwartet. Damit wird Ribery weder in den Liga-Spielen gegen Freiburg und Hannover noch im Hinspiel der Champions League gegen Arsenal London auf dem Platz stehen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen