Nuri Sahin am Knie operiert

Aufmacherbild
 

Borussia Dortmund muss längere Zeit auf Nuri Sahin verzichten. Der 25-Jährige wurde in der Isarpark Klinik in Plattling am linken Knie operiert. Dem Mittelfeldspieler musste dabei ein entzündetes Gewebe aus dem Kniegelenk entfernt werden. BVB-Teamarzt Dr. Markus Braun geht von einer zweimonatigen Rehabilitations-Zeit aus. Im schlimmsten Fall ist die Hinrunde für den türkischen Nationalspieler gelaufen. Sahin war zuletzt beim Pokalfinale im Mai gegen den FC Bayern (0:2 n.V.) im Einsatz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen